3. „Night in White Satin“ - wieder ausverkauft!

20.01.2017

„Dieses Konzert ist einmalig, das hat es in Neuss noch nicht gegeben“, so die begeisterte Meinung eines Gastes, der zum ersten Mal das Benefiz-Konzert „Night in white Satin“ im Zeughaus besucht hatte. Einmalig ist es wirklich, was die Damen der Himmelblauen Traum­fabrik bereits zum dritten Mal auf die Beine gestellt haben, ein Konzert, das klassische Musik mit populären Songs der 60er, 70er und 80er Jahre gemeinsam auf die Bühne bringt. Man merkt der Veranstaltung an, dass SINFO!, das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Neuss unter der Leitung von Ralf Bechers, und die Sixties Band FUN sich bei jeder Aufführung immer besser verstehen und fast „blind“ zusammen spielen. Die positive Stimmung, die Günter vom Dorp (Bandleader und Frontsänger von FUN)  mit seinen Moderatio­nen verbreitete, zog sich durch das gesamte Programm, und der Funke der Begeisterung sprang sofort auf das Publikum über. Der große Star des Abends war in diesem Jahr die Sängerin Nadine Stapper, die in ihren Solo-Auftritten mit ihrer wunderbaren Stimme das Publikum begeisterte und zu zahlreichen „Bravo“-Rufen veranlasste. Der musikalische Höhepunkt des Abends war zweifelsohne das Thema aus „Spiel mir das Lied vom Tod“ von Morricone, gespielt auf der Mundharmonika von Rob Sure, der zuvor schon mit dem Song „Hero“ beein­druckt hatte. Zum Abschied bedankte sich Christine Baumeister, die maßgeblich für die Organisation innerhalb der Himmelblauen Traumfabrik für dieses Benefiz-Konzert verantwortlich war, bei den Gästen und natürlich den Sponsoren, ohne die eine solche Veranstaltung nicht über die Bühne gehen kann.

Die zahlreichen, gut gelaunten Gäste verbrachten anschließend noch einige Zeit bei leckerem Essen und guten Getränken, wie jedes Jahr perfekt zubereitet und serviert vom freundlichen Team des Metzgerei-und Caterer-Betriebs  Matzner.

Nächster Termin 25.11.2017